Fassadenwettbewerb Rheincarré Lindemannstraße / Rheinische Straße

01-rheincarre-schamp-schmaloeer
03-rheincarre-detail-schamp-schmaloeer

Fassadenwettbewerb Rheincarré Dortmund

Städtische Fassaden an einem großstädtischen Ort:

Der Entwurf basiert auf dem vorgegebenen Grundriss der geplanten Blockrandbebauung. Hinter den Fassaden befinden sich befensterte Laubengänge, von denen seniorengerechte Servicewohnungen erschlossen werden. Die Länge der Fassade wird durch rhythmisiert vorspringende Erker strukturiert. Unterhalb der Erkerbefinden sich die Hauseingänge.

Das Erdgeschoss erhält eine Natursteinfassade aus grauem Kalkstein. Die Obergeschosse werden verklinkert, wobei die Pfeiler zwischen den Fenstern durch einen Zierverband mit vor- und rückspringenden Läuferschichten besonders akzentuiert werden.

Die vier Obergeschosse mit den Laubengängen werden darüber hinaus noch einmal farblich akzentuiert und zwar auf besonders subtile Weise, in dem die Leibungen und die rückwärtigen Flurwände geschossweise jeweils gleichmäßig farbig behandelt werden. Dadurch nimmt der Passant von außen einen Blick in einen intensiv eingefärbten Raum wahr, was dem Gebäude bei aller Seriosität eine dem bunten Treiben der städtischen Umgebung entsprechende Fröhlichkeit verleiht.

Planung: 2011

Ansichten: SCHAMP & SCHMALÖER

02-rheincarre-schamp-schmaloeer